Einzelansicht - Dekanat Kronberg

Dekanat Kronberg

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Schauen Sie, welche Angebote des Dekanates Kronberg zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Pfarrer i.R. Udo Weishaupt verstorben

Das Evangelische Dekanat Kronberg und die Gemeinde St. Johannes Fischbach trauern um Pfarrer i.R. Udo Weishaupt, der am 29. April in Königstein nach langer Krankheit im Alter von 83 Jahren verstarb.

privatPfarrer i.R. Udo WeishauptPfarrer i.R. Udo Weishaupt

(Aus dem Nachruf der Kirchengemeinde St. Johannes:)

Pfarrer Udo Weishaupt war die prägende Gestalt der Kirchengemeinde St. Johannes. Nach der Pfarrvikarszeit an der Thomaskirche in Hofheim und der Pauluskirche in Darmstadt wurde er als junger Pfarrer am 1.Mai 1966 in Fischbach eingesetzt. Dort fand er über Jazzmessen, Motorradandachten und regelmäßige Familiengottesdienste im Gottesdienst das Zentrum der Gemeindearbeit. Besonders Ende der 70er Jahre gewann durch ihn die liturgische Gestalt des Gottesdienstes ihre ausgeprägte lutherische Prägung, die sehr stark mit seinem Engagement bei den Michaels-Brüdern einherging. So prägte er mit seiner spirituellen Art, aber auch mit seiner menschlichen Art die Gemeinde. In seiner Amtszeit wurde die Gemeinde schließlich von Gustav-Adolf in St. Johannes Gemeinde umbenannt.

Besonders ans Herz gewachsen waren Pfarrer Udo Weishaupt auch die jungen Leute und besonders die Pfadfinder. Der Stamm TOTILA wurde durch ihn ins Leben gerufen und gestaltete das Gemeindeleben und die Gottesdienste am Glaskopf, die Fischbacher Waldweihnacht mit großem Feuer und den Osternacht-Gottesdienst über viele Jahrzehnte mit.  Sehr viel Freude machte ihm auch sein 20-jähriges Mitwirken im Arbeitskreis für Weltanschauungsfragen in der EKHN und seine 8-jährige Unterrichtsstätigkeit an der Bischof-Neumann-Schule in Königstein. Sein langanhaltendes Wirken kann man architektonisch in der Umgestaltung der Kirche als Sakralraum mit vielen Kunstwerken und der Errichtung des Gemeindehauses erkennen.

Möge Gott ihn nach vorne blicken lassen und ihm jetzt eine Zukunft und eine Heimat in seinem Reich geben.

Pfarrer Andreas Schmalz-Hannappel, der Kirchenvorstand St. Johannes Fischbach

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top