Einzelansicht - Dekanat Kronberg

Dekanat Kronberg

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Schauen Sie, welche Angebote des Dekanates Kronberg zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

18. und 19. August 2017

11. Folk Festival auf der Burg Eppstein

© Judy Bailey BandDie Judy Bailey Band tritt beim diesjährigen Burg Eppstein Festival aufDie Judy Bailey Band

Das besonders bei Folkmusik-Fans bekannte Festival auf der Burg Eppstein findet in diesem Jahr bereits zum elften Mal statt. Unter dem Titel „One World Folk Festival“ werden anlässlich des Reformationsjubiläums dieses Jahr am zweiten Abend Künstler aus dem christlichen Bereich auftreten.

Bildergalerie

Die Judy Bailey Band tritt beim diesjährigen Burg Eppstein Festival auf Die Folkband Fiddler's Green tritt beim diesjährigen Burg Eppstein Festival auf Die Band "The Sanddrops" tritt beim diesjährigen Burg Eppstein Festival auf Sarah Brendel tritt beim diesjährigen Burg Eppstein Festival auf

 

Los geht es am Freitag, den 18. August, um 18.30 Uhr (Einlass um 17.45 Uhr) mit den Folkbands „Physematix“ aus Frankfurt und „An Cat Dubh“ aus Darmstadt. Als Haupt-Act folgt „Fiddler's Green“, die sich mit ihrer ganz eigenen musikalischen Kunstform inzwischen weit über die Grenzen Deutschlands hinaus einen Namen gemacht haben. „Irish Speedfolk“ nennt das Sextett aus Erlangen seine kreative Mischung, in der sich Folk, Ska, Punk, Reggae und Einflüsse des Rock verbinden. Mit mehr als 1.700 Live-Konzerten in Deutschland und Europa haben sie sich in über zweieinhalb Jahrzehnten ihren Ruf als herausragende Live-Band erspielt. Die authentisch-herbe Musik ist mal humorvoll und mal gesellschaftskritisch, melancholische Balladen wechseln sich ab mit gediegenem Gute-Laune-Reggae und feurigen Rhythmen.

Den Auftakt am Samstag, den 19. August, macht die Hofheimer Band „The Sanddrops“ um 18.30 Uhr (Einlass um 18 Uhr). Als weiteres Highlight folgt die Singersongwriterin Sarah Brendel, die nach einjähriger Pause jetzt wieder Konzerte in einer Triobesetzung gibt. Sarahs Musik ist persönlich, voller Kraft und Poesie, erinnert von der Intensität an Leonard Cohen,  besitzt die Freiheit eines Bob Dylan und ist gekennzeichnet von der rauen Leuchtkraft der frühen Folkbewegung. Dennoch sind ihre Songs so eigen und verträumt, dass sie in keine Schublade passen. Ihre Konzerte finden an den unterschiedlichsten Plätzen der Welt statt, auf Festivals, in Kirchen, Gefängnissen, Kliniken und Clubs.

Als Hauptgruppe des Abends kommt danach die „Judy Bailey Band“ auf die Bühne. Wenn Judy Bailey Musik macht, spürt man, wie die Sonne ihrer Heimat Barbados von der Bühne ins Publikum strahlt. Die Leichtigkeit und Freude der Karibik verbindet sich mit der Kraft und dem Rhythmus aus Afrika. Sie singt in Flüchtlingslagern und Gefängnissen, in alten Kirchen und neuen Clubs, auf Festivals und Festen in Hongkong und im Kongo, in Kanada, Indien und Australien. Judy ist eine Weltmusikerin und eine Weltbürgerin. Ihre musikalische Reise führte sie auf jeden Kontinent, zu zwölf eigenen Alben, Kooperationen mit Musikern von Eddy Grant bis zu den Söhnen Mannheims oder auf das offizielle Fußball-WM Album 2010. Im Jahr 2016 erschien, passend zu der Vielfalt an Menschen und Orten die sie mit ihrer Musik vereint, ihr 12. Album „ONE“. 

Veranstalter des „One World Folk Festival“ ist das Evangelische Dekanat Kronberg mit der ehrenamtliche Konzertagentur „DekaArt“ in Zusammenarbeit mit der Stadt Eppstein.

Einzelkarten für die Konzerte gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf. Preise für 18.8.: Abendkasse 29 Euro (ermäßigt 23 Euro), Vorverkauf 25 Euro (ermäßigt 18 Euro) zzgl. Gebühr. Preise für 19.8.: Abendkasse 24 Euro (ermäßigt 18 Euro), Vorverkauf: 18 Euro (ermäßigt 13 Euro) zzgl. Gebühr. Ermäßigte Tickets für Schüler, Studenten und Azubis. Das Kombiticket „Das volle Festival“ gibt es nur im Vorverkauf für 35 Euro zzgl. Gebühr im Eppsteiner Burglädchen, Burgstr. 39, 65817 Eppstein, Tel. 06198/577100 oder unter www.adticket.de (Tel. 0180/5040300) sowie unter www.dekaart.de.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top